Victoria & die Wasserpumpe

by back2map

Wenn ihr uns fragt ob es sich lohnt Victoria zu besuchen und wie lange wir denken, dass man sich dort beschäftigt wird… Haben wir keine klare Antwort für euch. An den ersten Tagen nachdem wir den Camper abgeholt haben ist nicht alles richtig rund gelaufen. Allerdings haben wir die Zeit genossen und mit viel Humor es überwunden. Hier habt ihr eine kurze Zusammenfassung davon wie alles so verlaufen ist und am Ende ein paar Tipps für euch falls ihr mal einen Camper mieten wollt.

Nachdem wir den Camper von Vancouver abgeholt haben, haben wir uns direkt auf die Fähre begeben um am selben Tag in Victoria zu landen. In großen Städten wie Victoria ist es immer schwierig mit dem Camper zu Parken oder auch irgendwo zu übernachten. Außer wenn man auf einem Campingplatz übernachtet. Wenn wir jede Nacht auf einem Campingplatz schlafen würden, würden wir durchschnittlich 30$ (Kanadischen Dollar) pro Nacht ausgeben, wenn nicht mehr. Da wir Geld sparen wollen und eigentlich alles dabei haben, versuchen wir die Campingplätze zu vermeiden. Also, wenn ihr Victoria ein paar Tage mit einem Camper angucken wollt, bucht euch lieber einen Campingplatz.

Wieso ist an den ersten Tagen nicht alles so rund gelaufen? Aaaaalso, wir haben den Anfängerfehler gemacht, und haben alles von dem Mädel, welches uns den Camper gezeigt hat geglaubt und nicht ALLES direkt ausprobiert. Schon direkt am ersten Abend in der nähe von Victoria haben wir bemerkt dass etwas mit der Wasserpumpe nicht stimmt. Da wir nicht wussten welches Geräusch die Pumpe machen sollte, dachten wir vielleicht machen wir was falsch. Am nächsten Tag haben wir es wieder ausprobiert, aber es kam überhaupt kein Wasser aus der Leitung. Dann sind wir nach Victoria gefahren und haben dort von einer Telefonzelle die Reiseauskunft angerufen. Die Antwort war klar und deutlich: die Wasserpumpe muss ausgetauscht werden! Wir haben dort am Mittag angerufen und dachten am Nachmittag wäre das Problem gelöst… Na ja, leider nicht so einfach. Wir mussten am nächsten Tag noch einmal dort anrufen, mit der Auskunft das wir zurückgerufen werden um eine Adresse von einer Werkstatt zu bekommen. Wir konnten uns noch nicht in die Mitte der Natur absetzen, sondern mussten erst die Wasserpumpe reparieren lassen. Am nächsten Tag wurde diese nun endlich repariert, während wir 2 Stunden im Regen auf dem Gelände der Werkstatt verbrachten, aber nun konnten wir das Abenteuer richtig beginnen!

Wie gesagt, wir haben nur einen Tag in Victoria verbracht. Nahe der Telefonzelle haben wir das Parlament von British Columbia entdeckt, ein majestätisches und riesiges Gebäude. Da wir ein bisschen genervt waren von der ganzen Wasserpumpengeschichte, haben wir uns entschlossen Richtung Meer zu laufen. Da angekommen sind wir am Strand entlang gegangen bis zum Bacon Hill Park wo wir dann spazieren waren. Der Blick war wunderschön, dieser Park ist nur empfehlenswert. Es gibt dort auch jede Menge Tiere. Alle waren ganz friedlich und sind ganz nah an uns heran gekommen in der Hoffnung das wir etwas haben um sie zu füttern. Wir sind auch ein bisschen durch die Stadt spaziert, aber haben nicht genug gesehen um euch was genaues zu empfehlen. Am längsten waren wir in Chinatown, da haben wir uns an dem Tag etwas asiatisches Essen gegönnt.

Hier ein paar Tipps für euch falls ihr auch ein Camper mieten wollt:
  • Seit schlauer als wir und checkt ALLES! Auch wenn es umständlich, langweilig und sich nach Zeitverschwendung anhört, traut uns, es wird euch viiiiiiiel Zeit ersparen 😉
  • wenn ihr ein Kit mit Bettwäsche und Decken von der Campervermietung bekommt, checkt ob das warm genug wird (falls ihr kein Schlafsack bei euch habt). Wir haben uns an den ersten Tagen den Arsch abgefroren bis wir extra Decken gekauft haben.
  • Wir haben in ein paar Parkplätzen von den Provincial Parks geschlafen. Theoretisch darf man dort nicht übernachten. Aber da wir außerhalb der Saison unterwegs sind, sind auch alle Rangers und Wächter der Parks relativ flexibel. Wenn man nur für eine Nacht da bleibt und den Ranger fragt, kann man den Platz bekommen. Da die Kanadier extrem nett und freundlich sind, empfehlen wir euch es direkt mit dem Ranger zu klären.

Also, um alles ein bisschen zusammen zu fassen. Victoria ist eine schöne Stadt, allein der Weg mit der Fähre ist extrem schön. Auch wenn Vancouver die berühmte Stadt von British Columbia ist, ist Victoria die offizielle Hauptstadt. Und wenn ihr ein Wohnmobil mietet, immer ALLES checken bevor ihr los fahrt 🙂

Falls ihr uns Tipps oder Ecken von British Columbia empfehlen könnt, lasst es uns in den Kommentaren wissen!

You may also like

Leave a Comment

*

%d Bloggern gefällt das: